Kinderballett für Schulkinder

Ballett

Kinderballett für Schulkinder

Kinderballett für Schulkinder ( ab 6 J. aufwärts, verschiedene Klassen)

Aufgrund einer verfeinerten motorischen Koordination, einer verbesserten Konzentrationsfähigkeit und einem präziseren Verständnis von Bewegungsanleitungen wird der Unterricht für dieses Alter schon folgendermaßen gestaltet: Das Repertoire an „Ballett-Yoga-Tieren“ (Siehe: Tänzerische Früherziehung I und II) wird erweitert und verbunden. Hinzu kommen jetzt besonders Dehn- und Rückenkräftigungsübungen, um den in diesem Alter vermehrt auftretenden Haltungsschäden entgegenzuwirken. Die „Exercises à la Barre“, die sogenannten Stangenübungen, und die „Exercises au Milieu“, die Übungen in der Mitte des Raumes, werden nun von Klasse zu Klasse anspruchs- voller und differenzierter. Das Bewegungsvokabular wird nach den Regeln des Klassischen Balletts aufgebaut, erweitert und verfeinert, um den Kindern eine klare, saubere Tanztechnik als notwendige Grundlage für eine spätere freie künstlerische Gestaltung zu geben. Die Klavier-Live-Musik unterstützt dabei sowohl die vorgegebenen Ballett-Exercises und -Tänze, als auch die freien Improvisationen der Kinder. Das „Schulkindalter“ ist eine vorzügliche Zeit, in der Wissens- und Bewegungslust aufeinandertreffen. Wiederholungen im Unterricht und „Ballett-Hausaufgaben“ lehren dabei auch ein praktisches Verständnis für das Lernen an sich, in welchem zukünftigen Lebensbereich es auch sei. Als Motto gilt: „Üben, üben, üben – denn ohne Üben kein Vergnügen!“