Tänzerische Früherziehung für Vorschulkinder

Ballett

Tänzerische Früherziehung für Vorschulkinder

Tänzerische Früherziehung I ab 3 Jahren für Mädchen und Jungen:

Freude und Lust am Bewegen und Ausprobieren stehen bei dieser Altersstufe im Vordergrund. Auf spielerische und kindgerechte Weise werden elementare Fähigkeiten vermittelt, die zunächst auf die Aufbauklasse „Tänzerische Früherziehung II“ und danach auf den eigentlichen Ballettunterricht vorbereiten. In kleinen Tanzgeschichten werden motorische Kreativität und Selbsterfahrung des Körpers gefördert, der Bewegungsschatz erweitert, wie auch die Körperhaltung, Koordination, Konzentration und das erste soziale Miteinander, z.B. in Reigen, geübt. Die klassische Live-Musik vom Klavier gibt dazu nicht nur die Impulse, sondern schult gerade in diesem frühen Alter das Ohr und legt damit ein Fundament für die Zukunft: Für differenzierte Wahrnehmung und bewussten Umgang und Umsetzung von Musik an sich. Während der Einsatz von Perkussionen die motorische Freude an Rhythmen unterstützt

 

Tänzerische Früherziehung II für Vorschulkinder bis 6 Jahren:

Diese Klasse ist als Aufbau-Klasse zu „Tänzerische Früherziehung I“ gedacht, kann aber auch direkt von älteren Vorschulkindern als Einstieg genutzt werden. Die Bewegungskombinationen werden komplexer und kleine Partnertänze fordern ein neues Sozialverhalten, eine Kommunizieren ohne Worte. Bodenübungen, wie „Ballett-Yoga-Tiere“, wecken die Freude am Aufwärmen und Vorbereiten des Körpers und fördern gleichzeitig Konzentration und Präzision, welche auch komplexeren Rhythmen zu Gute kommt. Der Raum wird nun gezielter in Ornamenten ertanzt und die Kinder lernen spielerisch erste Prinzipien des Klassischen Balletts kennen. Wie in der  „Tänzerischen Früherziehung I“ gilt auch hier: Die klassische Live-Musik vom Klavier gibt dazu nicht nur die Impulse, sondern schult
das Ohr und legt damit ein Fundament für die Zukunft: Für differenzierte Wahrnehmung und bewussten Umgang und Umsetzung von Musik an sich. Während der Einsatz von Perkussionen die motorische Freude an Rhythmen unterstützt.